You are currently browsing the tag archive for the ‘Perlentaucher Prekariat Leiharbeiter’ tag.

„Die Arbeit! Sie ist die einzige wichtige Frage! (…) Wir müssen fragen, wie sich die Arbeit verändert. Meine Generation erlebt eine verrückte Revolution und hat keine Kategorien, um sie zu durchdenken. Der klassische Arbeitnehmer, die ständige Vollzeitbeschäftigung sind abgeschafft. Muss man dem nachtrauern? Ich tue das nicht. Aber wer in prekären Verhältnissen lebt, sollte Rechte haben. Studenten, die Teilzeit arbeiten, sind Arbeiter, die nirgendwo vorkommen. Sie sind voll in den Arbeitsmarkt integriert, aber nicht anerkannt. Politiker und Gewerkschafter tun nichts, verstehen das nicht oder wollen es nicht. Die Leiharbeiter, das Prekariat, sind nicht die Feinde der Arbeiterklasse. Sie sind die heutige Arbeiterklasse.

Zitiert der Perlentaucher in seiner Magazinrundschau aus einem ausführlichen Interview mit dem französischen Schriftsteller Yves Pages in der Zeitschrift Telerama.
Das Interview ist selbstverständlich auf Französisch, diese Sequenz wollte ich dennoch dokumentieren. Vielleicht hat ja jemand Lust, das Interview zu übersetzten?